Internationale Biologie Olympiade IBO 2022

Einmal komplett durchchecken bitte! So ähnlich muss ich die Schülerin Samira Djavidani (Q11) gefühlt haben, als sie sich die diesjährigen Aufgaben der Internationalen Biologie Olympiade durchgesehen hat. Tatsächlich war die 1. Runde des Wettbewerbs sehr medizinisch: vom Immunsystem, über die Lunge bis hin zur Niere wurden sämtliche Organe und ihre Funktion abgefragt. Meistens gingen die Aufgaben tief bis in die biochemischen Abläufe hinein.

Die Biologie-Olympiade fordert die teilnehmenden Schüler:innen dazu auf, sich zu Hause intensiv mit den Aufgabenstellungen zu befassen. Zur Beantwortung dürfen Internetquellen und natürlich auch analoge Literatur verwendet werden.

Samira hat viel Zeit (auch in den Sommerferien!) investiert, aber es hat sich gelohnt: Sie hat die 1. Runde bestanden, als eine der Besten 25 % deutschlandweit, und sich damit für die 2. Runde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Fabian Kellermeier (Biologie)

Wettbewerb Nanotechnologie

Es gibt wohl nichts, dass momentan unseren Alltag so beherrscht wie COVID-19. Da lag es nur nahe, dass auch Schulwettbewerbe das Thema aufgreifen. Das Nanonetz Bayern hat deshalb im letzten Schuljahr einen Wettbewerb rund um partikelfilternde Masken ausgeschrieben: „#nanofilter - Nanopartikel filtern, mal anders!“

Die Schüler der Klasse 10 D haben sich in den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres intensiv mit dem Thema im Chemieunterricht befasst. Herausgekommen sind dabei drei unabhängige Projekte, die die Filterwirkung von FFP2-Masken (= Nanofilter) im Vergleich zu anderen Filtertypen untersuchten.

Eine Gruppe testete die Eignung der Masken zur Trinkwasserreinigung, eine andere wollte wissen, ob FFP2-Masken vor dem Passivrauchen schützen. Die dritte Gruppe erzeugte giftiges Wasserstoffchlorid-Gas, um es anschließend wieder mittels Maske weg zu filtern. Jede Gruppe reichte ihre Ergebnisse als Forschungsberichte und Videos ein.

Die gesamte Klasse wurde jetzt für ihre tollen Beiträge mit Urkunden geehrt worden!

Fabian Kellermeier (Chemie)

P- Seminar Umweltjournalismus auf Sendung!

Wir haben es geschafft! Alle drei Filmbeiträge unseres P-Seminars „Umweltjournalismus“ wurden in den Sommerferien am 23. 08. 2021 im Bayerischen Rundfunk im Rahmen der Sendung Unkraut ausgestrahlt. Mit viel Engagement und großem Organisationsaufwand ist es den Schüler*innen des P-Seminars gelungen drei umweltrelevante, hochaktuelle, natürlich eigens recherchierte Themen zu verfilmen. Wer Lust hat, kann sich die Filme noch einige Zeit in der BR- Mediathek ansehen. Es lohnt sich!

Link zur Seite: Sommerfreuden: Wie viel Urlauber verträgt die Natur? | UNKRAUT | BR Fernsehen | Fernsehen | BR.de

oder QR-Code:

Hygienekonzept

Zur Durchführung des Präsenzunterrichts am AAG sind folgende Hygienerichtlinien zum Infektionsschutz einzuhalten.

„3G-Regelung” für externe Personen und weitere Hinweise3G auf dem gesamten Schulgelände (Stand: 25.11.2021)

Zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (Stand: 25.11.2021)

Formular: Schriftliche Bestätigung über die Symptomfreiheit (Stand: 11.12.2020)

Schutz- und Hygienekonzept des AAG 2021/22 (Stand: 13.09.2021)

Schutzmaßnahmen nach den Herbstferien (Stand: 05.11.2021)

Die Verfahrensweisen des AAG basieren auf dem Rahmen-Hygieneplan zur Umsetzung des Schutz- und Hygienekonzepts für
Schulen des Kultusministeriums.

Zur Seite des Kultusministeriums